Rezepte

Rohe Vegane Süßigkeiten

Kinderleicht können bei einer Ernährungsumstellung die gewohnten Süßigkeiten ersetzt werden. Man braucht bloss die passenden Rezepte dafür.

Eine unglaubliche Verführung und ein toller Ersatz für den schädlichen raffinierten Zucker, sind diese veganen Brownies von meiner Kollegin Olga Rypar:

Vorallem Menschen mit chronischen Entzündungen wie Morbus Chron, Hyperthyerose, Arthritis, Arthrose, chronischen Ekzemen und Allergien sollten den raffinierten Zucker meiden. Die kleinen Zuckerkristalle reizen die Entzündung zusätzlich.


Rezept Rohe Vegane Brownies
100g Walnüsse
400g Datteln                    Alles zusammen mixen, dann abschmecken mit 
  50g Sultaninen
  40g Kakaopulver, 1 1/2 TL Zimt und 1 Vanillenschote(Mark) , evtl. etwas Wasser.

Die ganze Masse flach in eine viereckige Form drücken. Danach mit eine Schokoglasur  aus:
á 40g Kakaopulver und Kakaobutter (oder Kokosfett) und Agavendicksaft (oder Ahornsirup) nach Geschmack überziehen.
Kühl stellen und dann in kleine Vierecke schneiden. Guten Appetit!

vegane Süßigkeiten

5 Kommentare zu „Rohe Vegane Süßigkeiten

  1. Auch gesunde Sachen können ungesnd werden. Alles nach Maß eben 😀 Aber wenn man sich mal hin und wieder solchen Süßkram gönnt wird man schon nicht umkippen 😀 😀 😀 Klingt in jedem Fall mega lecker

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s